Schizophrenie

D. Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (F2)

Die Schizophrenie ist die häufigste und wichtigste Störung dieser Gruppe. Die schizotype Störung weist zahlreiche für schizophrene Störungen charakteristische Symptome auf und steht wahrscheinlich genetisch mit dieser in Beziehung.

Halluzinationen, Wahn und schwere Verhaltensstörungen wie bei der Schizophrenie selbst fehlen und die Störung wird deshalb von Ärzten nicht immer erkannt. Die meisten wahnhaften Störungen haben wahrscheinlich keine Verbindung mit der Schizophrenie, obwohl sie klinisch, besonders in ihren frühen Stadien, manchmal schwierig zu unterscheiden sind. Es handelt sich um eine heterogene und bisher noch wenig verstandene Reihe von Störungen, die aus praktischen Gründen nach ihrer typischen Dauer in eine Gruppe anhaltender wahnhafter Störungen und eine größere Gruppe akuter vorübergehender psychotischer Störungen unterteilt wird.
Die letztgenannten scheinen in Entwicklungsländern besonders häufig vorzukommen. Die hier angegebenen Unterteilungen sind als vorläufig zu betrachten. Schizoaffektive Störungen finden sich trotz ihres umstrittenen Charakters weiterhin in diesem Abschnitt.

Hier Kontakt aufnehmen für weitere Fragen zur Heilpraktiker Ausbildung